Die Schadstoffbelastung als Volkskrankheit Nr.1 – Stressfrei entgiften, Entschlacken und Entsäuern

Im heutigen digitalen Zeitalter lebt der Mensch in einer Umwelt, in der Schadstoffbelastungen zu immer häufiger ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Dazu gehören: Schadstoffe in der Luft, im Wasser und in der Nahrung, Elektrosmog, starke Ozonbelastung , Rückstände aus medizinischer Behandlung wie Amalgam, Kortison und Antibiotika sowie auch Stress und nicht verarbeitete Emotionen. Diese Faktoren haben einen schädliche Wirkung auf unseren Körper. Die Auswirkungen werden häufig  als herkömmlicher Krankheiten identifiziert, nur selten werden Schadstoffbelastungen als Verursacher erkannt.

 

Wie geht unser Körper mit Schadstoffen um?

In einem gesunden Körper transportiert vor allem das Bindegewebe die Nähr-und Botenstoffe von Zelle zu Zelle. Voraussetzung dafür sind eine gute Durchblutung und eine saubere Bindegewebsflüssigkeit. Säuren und Umweltgifte sind die absoluten Feinde des Systems. Säuren enststehen z. B. durch den Verzehr von tierischem Eiweiss, Weissbrot, Kaffee, Süssigkeiten.

Die Säuren und Umweltgifte versucht der Körper mit Hilfe von Mineralien zu neutralisieren und über die Nieren, Lunge , Darm und Haut auszuscheiden. Wenn es Überhand nimmt, lagert der Körper die Schlacken in das Bindegewebe ein.  Dadurch verliert das Bindegewebe seine Elastizität und Transportfähigkeit. Das kann eingeschränkte Beweglichkeit und Stoffwechselerkrankungen zur Folge haben.

 

Wie funktioniert das galvanische Detox-Fussbad?

Die Selbstregulation des Körpers wird durch die Säuren und Umweltgifte überlastet. Das galvanische Detox-Fussbad fördert mit Feinströmen die Selbstregulation des Körpers, indem das Bindegewebe stimuliert wird.Unter den Fussohlen sitzen über 5000 Poren, die geöffnet werden, so dass die Schlacken freigesetzt und abtransportiert werden. Man erkennt diese an den Verfärbungen im Wasser. Die Behandlung fördert die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Aussehen.

Mögliche Resultate sind : weniger Schmerzen, mehr Beweglichkeit, Selbstregulation des Blutdrucks

Und Cholesterinspiegel. Das Detox Fussbadd beugt somit umwelt-alrs-und veranlagungsbedingten Erkrankungen vor und unterstützt die Genesung.

 

Für wen ist das Fussbad geeignet?

Für Personen, die z.B. an Allergien leiden- speziell Heuschnupfen können Symptome gelindert werden. Bei Arthrose kann mehr Beweglichkeit erreicht werden. Die Lunge wird besser mit Sauerstoff versorgt, daher kann es bei Asthma sehr hilfreich sein.

Durch die Entsäuerung wird Linderung bei Gicht und Fersensporn erzielt. Durch die Reinigung des Lymphsystems werden angestaute Emotionen gelöst, so dass Personen über Stimmungsverbesserung berichten. Positiv wirkt sich das Detox Fussbad auf Nervenschmerzen wie Ischiasschmerzen, Migräne und Neuralgien.

Durch die entspannende Wirkung auf das vegetative Nervensystems kann es auch bei Schlafstörungen und Verdauungsbeschwerden sehr hilfreich sein, da Stressymptome gelindert werden.

 

Wie lange dauert das Detox-Fussbad?

30 Minuten sitzen Sie bei enstpannnter Atmosphäre mit Blick ins Naturschutzgebiet und beobachten, wie die Schlacken aus den Füssen fliessen.

 

Was ist zu beachten ?

Es sollte während des Detox-Fussbades und danach reichlich gutes stilles Wasser getrunken werden.

 

Wann darf das Detox-Fussbad nicht durchgeführt werden?

In der Schwangerschaft  und Stillzeit sollte generell nicht entgiftet werden, und bei Personen mit Herzschrittmachern und Personen, die unter epileptischen Anfällen leiden, sollten vor der Anwendung Ihren Arzt fragen.